Wird der Newsletter nicht korrekt angezeigt bitte hier klicken.
gvl inside
Liebe Leser*innen,
im August hat die GVL das neue Stipendienprogramm in NEUSTART KULTUR gestartet, das freiberufliche oder auf Produktionsdauer beschäftigte Künstler*innen neue Perspektiven in der Corona-Pandemie bietet. Darüber berichten wir in dieser Sonderausgabe.

Wir wünschen allen, die diese außergewöhnliche Chance nutzen möchten, viel Erfolg auf ihrem Weg!

Ihre GVL
GVL-Sondernewsletter #1

Informationen zum Stipendienprogramm der GVL in NEUSTART KULTUR
Im Online-Verfahren zum Stipendium
Im Online-Verfahren zum Stipendium
Seit dem 9. August 2021 können freiberufliche oder auf Produktionsdauer beschäftigte Künstler*innen bei der GVL den Förderantrag für ein Stipendium im Rahmen von NEUSTART KULTUR einreichen, indem sie ein Online-Formular über das Antragsportal ausfüllen.

Ab jetzt bewerben! Die Antragsfrist läuft bis zum 19. September 2021. Bewerben Sie sich jetzt auf unserem Antragsportal und nutzen Sie das Förderprogramm NEUSTART KULTUR!

Hier geht es zum Antragsportal der GVL
So geht`s zur Förderung
Wer? Ein Wahrnehmungsvertrag mit der GVL ist kein Muss, auch Nicht-Berechtigte können sich bewerben. Es muss nachgewiesen werden, dass der Unterhalt überwiegend durch eine künstlerische Tätigkeit verdient wird. Der Gesamtbetrag der Einkünfte 2020 darf nicht über 60.000 Euro liegen.

Was? Das Stipendium kann für verschiedene künstlerische Projekte genutzt werden: Darbietungen, Produktionen oder Online-Formate. Aber auch Rechercheprojekte und kreative Weiterbildungsmaßnahmen werden unterstützt. Entscheidend ist, dass das Stipendium den künstlerischen Fähigkeiten bzw. der Profession zugutekommt.

Wie? Der elektronische Weg über das Antragsportal ist bei der GVL die einzige Möglichkeit, um am Prüf- und Bewilligungsverfahren von NEUSTART KULTUR teilzunehmen. Unterlagen, die per Post oder E-Mail eingesandt werden, können nicht berücksichtigt werden.
Stefanie Radke
Stefanie Radke
 
Förderung der Extraklasse –
4 Fragen an Stefanie Radke, Leiterin der Stabsstelle Zuwendungen in der GVL
Die GVL stellt bis zu fünf Prozent des jährlichen Verteilungsvolumens für kulturpolitische und soziale Zuwendungen bereit. Stefanie Radke betreut als Leiterin der Stabsstelle Zuwendungen die Berechtigten der GVL in allen Belangen dieser sozialen und kulturellen Förderungen. Aktuell koordiniert sie außerdem das Stipendienprogramm der GVL in NEUSTART KULTUR.

Hier geht es zum Interview
Das Rettungsprogramm der Bundesregierung – NEUSTART KULTUR
Seit mehr als einem Jahr befinden sich aufgrund der Corona-Pandemie Theater, Kinos, Musik-, Fernseh- und Filmproduktionen im Ausnahmezustand: Sie sind in ihrer Arbeit eingeschränkt, einige Betriebe sind geschlossen oder haben ihr Repertoire auf Online-Angebote umgestellt. Um Künstler*innen darin zu bestärken, weiter nach kreativen Lösungen zu suchen und nicht aufzugeben, hat die Bundesregierung Investitionen in Milliardenhöhe in das 2020 gestartete Programm NEUSTART KULTUR gesteckt. Die Gelder gelangen über die verschiedensten Förderprogramme dorthin, wo sie gebraucht werden – nämlich in die vielfaltigen Bereiche von Kultur und Medien. Allein rund 90 Millionen Euro fließen in das Stipendienprogramm der Verwertungsgesellschaften: Neben der GVL sind das die GEMA, sowie die VG Bild-Kunst und VG-Wort.

Weitere Informationen zu NEUSTART KULTUR finden Sie hier: www.kulturstaatsministerin.de/neustartkultur

gvl.de
GVL
Impressum Datenschutz Abmelden
GVL Impressum Datenschutz Abmelden
Folgen Sie uns: linkedin instagram twitter